BDF News

Regionalgruppe Weser-Ems traf sich zu einer kleinen Exkursion und anschließendem Austausch

Erstellt von LV |

Die Regionalgruppe Weser Ems traf sich mit 16 Mitgliedern am 19. Oktober zu einer kleinen Exkursion zum Thema „Friedwald“. Einer der ersten Friedwälder und damit einer der ältesten ist der „Friedwald Bramsche“. Er wird bereits seit 14 Jahren als letzte Ruhestätte im Wald genutzt. Das Friedwaldkonzept wurde vorgestellt und diskutiert. Spannend sind die Fragen „Verkehrssicherungspflicht“ auf den ausgewiesenen Bereichen des Waldes, sowie die FFH Gebietsausweisung in eben diesen Friedwäldern.

Beim anschließenden Kaffeetrinkern wurde den Mitgliedern die neue Satzung vorgestellt und Informationen aus dem Forstbereich ausgetauscht. Ein Thema war der „LÖWE +“ und dessen Auswirkung auf den Arbeitsalltag. Bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen werden junge Kolleginnen und Kollegen wieder verbeamtet. Sie werden nach dem Anwärterdienst zunächst zwei Jahre als befristete Angestellte in E10 eingestellt. Im Anschluss an diese Zeit, kann der Kollege bzw. die Kollegin in das Beamtenverhältnis berufen werden. Der Beförderungsstau im Bereich A10 zu A11 wurde auch hier bemängelt. Es wäre wünschenswert, wenn sich in dem Bereich mehr tun würde, so die einhellige Meinung. Welche Auswirkungen, gerade im Privatwald, hat die FFH Gebietsausweisung? Diese Frage wurde ausgiebig diskutiert. Durch die Ausweisung auf der Gebietskulisse von Naturschutzgebieten, wird es zu einer verschärften Gebietsverordnung kommen. Die Forstwirtschaft wird in den Gebieten nur mit Einschränkungen möglich sein. Das zeigen bereits umgesetzte Beispiele.

Am Ende der gelungenen Veranstaltung wurde der Kollege Johannes Kopka für seine 25-jährige Mitgliedschaft im BDF Niedersachsen ausgezeichnet. Im gilt der Dank des BDF für seine langjährige Mitgliedschaft!