BDF News

Der geschäftsführende Landesvorstand hat getagt

Erstellt von LV |

Der geschäftsführende Landesvorstand hat am 23. April im Hans-Lilje-Haus in Hannover turnusgemäßen getagt. Wichtige Themen waren unter anderem die Entwicklung des Mitgliederstandes, die Vorbereitung auf das Gespräch mit der neuen Agrar-Ministerin, sowie die im August anstehende Klausurtagung des erweiterten Landesvorstandes.

Die Mitgliederentwicklung bleibt durch stetige Neueintritte weiterhin positiv. Schwierig ist, so Peggy Noack, die Mitgliederpflege vor allem bei den Studierenden. Nach Ende der Studienzeit wird die Geschäftsstelle leider nicht immer über die neue Adresse informiert...  Wir freuen uns auch über jede Beförderung der Kolleginnen und Kollegen. Die Bitte gilt auch hier, sich von der Geschäftsstelle die Gratulation zur Beförderung abzuholen. Nur so ist es möglich, jeden auch richtig in die Beitragstabelle einzuordnen.

Am 14. Mai wird der BDF Niedersachsen die neue Landwirtschaftsministerin kennen lernen. Die Themen, die dabei angesprochen werden sollen, hat der Ausschuss „Forstpolitik“ erarbeitet (siehe gesonderter Artikel). An dem Gespräch werden Dirk Schäfer, Volker Schulte, Katharina Blass und Jörg Becker teilnehmen.

Unter anderem wurde auch über die laufenden Verhandlungen der Tarifvertragsparteien zur Entgeltordnung gesprochen (Anmerkung: die Gehaltstarifverhandlungen sind abgeschlossen – hier geht es um die Regelungen zur Bewertung der Arbeitsplätze). Es gibt Vorschläge der BDF-Bundesleitung an den dbb zur Neuregelung der Eingruppierung von Förstern, die auch in die Verhandlungen eingebracht wurden. Darüber wurde bereits in BDF-Aktuell berichtet. Eine Sorge haben wir dabei: ist eine Einigung dazu nicht möglich, ist ein kompletter Wegfall der Sondereingruppierungsregelung für Förster nicht auszuschließen. Dieser ist jedoch die Basis für den Ergänzungstarifvertrag zwischen Landesforsten und dbb (BDF)/ IG BAU, der damit gefährdet wäre. Die Auswirkungen sind noch nicht konkret absehbar. Wir setzen daher auf Gespräche mit unseren Ansprechpartnern hier in Niedersachsen, um einen günstigen Einfluss auf die Tarifverhandlungen auch auf Seiten der Arbeitgeber zu bewirken.

Gesprochen wurde weiterhin über die aktualisierte Broschüre „Forststudium – und dann“, in der für Studierende die Ausbildungs- und Berufsperspektiven im Ländervergleich dargestellt werden. Die Idee wurde vor einigen Jahren von Johannes Thiery in einer Arbeitsgruppe geboren, von ihm dann auch umgesetzt und nun wiederum über eine Länderabfrage aktualisiert. Die Broschüre wird demnächst auf der Internetseite des BDF zur Verfügung stehen und weiterhin eine gute Orientierungshilfe für unsere zukünftigen Forstleute darstellen. Wir werden Sie zudem als Druckversion in den Forstdienststellen verteilen.

Im August 2018 wird der erweiterte Landesvorstand eine zweitägige Klausurtagung in Hermannsburg durchführen. Dabei sollen wichtige Zukunftsthemen erarbeitet werden. Als Gesprächspartner hat bereits Klaus Jänich, Vizepräsident der NLF, zugesagt – dieses Gespräch ist besonders wichtig, da Herr Jänich den Bereich der Forstbetreuung in den Landesforsten verantwortet. Wir hoffen, im Sommer schon konkreteres dazu zu hören und in die Diskussion einsteigen zu können.